Jahreshauptversammlung der Jusos Ostalb

Veröffentlicht am 10.08.2014 in Kreisverband

 

 

 

 

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jusos Ostalb begrüßte der Kreisvorsitzende Fabian Dubiel die Mitglieder des Kreisverbandes am 30.07. in der DITIB-Gemeinde in Aalen.

Er bedankte sich bei der muslimischen Gemeinde für die Bereitstellung des Sitzungsortes und zeigte sich aufgrund eines steigenden Rechtspopulismus in unserer Gesellschaft, welchem man entschieden entgegentreten müsse, besorgt.

Im Rechenschaftsbericht des Vorstandes erwähnte Dubiel, dass im vergangenen Arbeitsjahr eine Vielzahl an Wahlkämpfen bestritten wurde. So gelang es, die Oberbürgermeisterwahl in Aalen erfolgreich zu absolvieren. Die Bundestagswahl war gespalten im Ergebnis und ihren Folgen, Christian Lange aus dem Wahlkreis Schwäbisch Gmünd-Backnang gelang es, erneut in den Bundestag einzuziehen. Außerdem fanden die Kommunalwahlen sowie die Europawahl statt. Bei letzterer erzielte man zwar deutliche Zugewinne, allerdings gelang es Martin Schulz leider nicht, neuer EU-Kommissionspräsident zu werden. Im Ostalbkreis erhielten acht Jusos kommunale Mandate, außerdem werden vier Sitze in der Regionalversammlung inne gehalten. Dies stellt eine hervorragende Basis für die kommunalpolitische Arbeit in den nächsten fünf Jahren dar. Außerdem fanden im vergangenen Arbeitsjahr sehr viele inhaltlich hervorragend ausgestaltete und ausgewogen im gesamten Kreisverband verteilte Kreisverbandsveranstaltungen statt, deren Höhepunkt das dreitägige Kommunalseminar in Abtsgmünd war. Insofern ist das vergangene Arbeitsjahr als erfolgreich zu bewerten. Anschließend wurde der Rechenschaftsbericht kontrovers diskutiert.

Fabian Dubiel kandidierte nach drei Jahren im Amt nicht erneut. Neuer Kreisvorsitzender der Jusos Ostalb ist Jakob Bubenheimer, der sich mit 25 zu 17 Stimmen gegen seinen Kontrahenten Fabian Fink durchsetzen konnte.         

Zu stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurden Yeliz Ayvaz, Fabian Fink, Laura Petralito und Simon Rupp gewählt.                                                                                           

Yasemin Ayar, Enes-Batuhan Baskal, Fabian Dubiel und Julian Zwick wurden zu Beisitzer*innen im Kreisvorstand gewählt.                                                                   

Lukas Hornung wurde als Landesausschussdelegierter, ebenso wie der stellvertretende Landesausschussdelegierte Fabian Dubiel, in seinem Amt bestätigt.

Delegierte für die Landesdelegiertenkonferenz sind nun Yeliz Ayvaz, Korbinan Holder, Laura Petralito und André Zwick.

Markus Herrera Torrez, Landesvorsitzender der Jusos Baden-Württemberg, betonte die enorme Präsenz der Jusos Ostalb bei Veranstaltungen des Landesverbandes und lobte die starke und breite kommunalpolitische Arbeit der Jusos im Ostalbkreis.

Tijen Karimani, stellvertretende Landesvorsitzende und Regionalbetreuerin der Jusos Ostalb, bedankte sich bei Fabian Dubiel für die hervorragende Arbeit als Kreisvorsitzender und lobte die verlässliche Zusammenarbeit mit dem Landesvorstand. Sie betonte die aktive und konstruktive Mitarbeit der Jusos Ostalb auf Landesebene.

 

Jusos auf Facebook

Jetzt mitmachen!

Gemeinsam gegen Neonazis und Rassismus!

Counter

Besucher:125820
Heute:27
Online:1